Sie sind hier:

Der Grünpfeil

So ist es richtig:


Skizze eines Einmündungsbereiches mit schematischer Darstellung einer Abbiegesituation mit Grünpfeil

Der grüne Pfeil erlaubt das Abbiegen nach rechts auch bei roter Ampel (§ 37 Straßenverkehrsordnung)

Das Abbiegen bei Rot an einer Ampel ist nur nach rechts und nur dort erlaubt, wo ein Grünpfeilschild vorhanden ist.
Wer am Grünpfeil bei Rotlicht nach rechte abbiegen will, muss zunächst immer an der Haltlinie anhalten.
Querende Fußgänger und Radfahrer sowie Kraftfahrzeuge dürfen nicht behindert oder gar gefährdet werden.

Haben Sie dies beachtet, dürfen Sie langsam über die Fußgänger- und Radfahrerfurt bis zur Sichtlinie vorfahren und abbiegen, wenn kein Fahrzeug von links kommt. Denn hier hat der Querverkehr immer Vorrang.

Sollten Sie einer von mehreren Verkehrsteilnehmer sein, die nach rechts abbiegen wollen, so gilt diese Regelung für jeden einzelnen Fahrzeugführer.

Eine Pflicht zum Rechtsabbiegen am Grünpfeil besteht für Sie nicht. Es ist hier nur erlaubt.
Daraus leitet sich ab, dass Sie Ihren Vordermann nicht zum Rechtsabbiegen nötigen dürfen, etwa durch Hupe oder Lichthupe.

Bitte beachten Sie deshalb noch einmal:

Vor Abbiegen nach rechts bei Rot (Grünpfeil), STOP an der Haltlinie.

Eine Ahndung bei Nichtbeachtung der Anhalte- oder auch Sorgfaltspflicht kann bis zu 150 Euro Bußgeld und drei Punkte im Zentralregister beim Kraftfahrtbundesamt ihn Flensburg zur Folge haben.