Sie sind hier:

Die Spielstraße


Diese Straße ist durch das Verkehrszeichen 325 StVO als verkehrsberuhigter Bereich (im Volksmund „Spielstraße“ genannt) ausgewiesen, d.h., dass die StVO für den gesamten ausgeschilderten Bereich Gültigkeit hat.Durch die bauliche Gestaltung des Straßenzuges gibt es keine Trennung mehr zwischen der Fahrbahn und einem Geh- und / oder Radweg.
Dadurch wird auch eindeutig klar, dass Fußgänger in dieser Straße „mehr Rechte“ haben, als die Benutzer von Fahrzeugen (dazu zählen u. a. Lkw, Pkw, motorisierte und nichtmotorisierte Zweiräder usw.)

Innerhalb dieses Bereiches gelten folgende Regeln:

  1. Fußgänger dürfen die Straße in ihrer gesamten Breite benutzen, Kinderspiele sind überall erlaubt!
  2. Der Fahrzeugverkehr muss Schrittgeschwindigkeit einhalten (dazu gehören auch Radfahrer, Mofa- oder Mopedfahrer und natürlich Pkw, und Lkw,). Schrittgeschwindigkeit ist so schnell, wie ein normal gehender Fußgänger geht, also etwa 4 – 7 km/h
  3. Die Fahrzeugführer dürfen die Fußgänger weder gefährden noch behindern, wenn nötig müssen sie warten. (Der Fußgänger hat Vorrang.)
  4. Die Fußgänger dürfen den Fahrzeugverkehr nicht unnötig behindern. (Fußgänger dürfen also keinen unangemessenen Gebrauch von ihrem Vorrang machen.)
  5. Das Parken ist außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen unzulässig (ausgenommen Be- oder Entladen, Ein- oder Aussteigen)
  6. Wer den verkehrsberuhigten Bereich verlässt, muss sich so verhalten, als wenn er von einem Grundstück auf die Straße fährt! Er hat also die Vorfahrt zu gewähren!

Wenn sich alle Verkehrsteilnehmer an diese Regeln halten, ist ein gefahrloses und faires miteinander Leben in dieser Straße möglich.

Miteinander statt gegeneinander!

Bei Fragen können Sie sich an ihr Polizeirevier wenden.