Sie sind hier:

Sachverständigen Tätigkeit Digitale Forensik (w/m/d)

In der Polizei Bremen, Direktion Kriminalpolizei/Landeskriminalamt, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachfolgende – für Teilzeit geeignete – Funktion zu besetzen:

„Sachverständigen Tätigkeit Digitale Forensik (w/m/d)“
Besoldungsgruppe A 13 BremBesO / Entgeltgruppe 13 TV-L

Ihre Aufgaben werden insbesondere sein
Verfolgung und Aufklärung von Straftaten, Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit sowie polizeiliche Betreuung der Bevölkerung mit dem Schwerpunkt Forensische IuK (Computer-/Mobilfunkforensik).
Forensische Untersuchungen digitaler Beweismittel, Sachverständigen-Tätigkeit sowie wissenschaftliche Analyse, Entwicklung und Implementation neuer Untersuchungsmethoden.

Erforderlich ist:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitäts-/Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Digitalen Forensik oder
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitäts-/Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Informatik, technische Informatik, Nachrichten- oder Elektrotechnik mit mindestens dreijähriger gleichwertiger Berufserfahrung, die in den letzten fünf Jahren erworben wurde

Erwartet werden weiterhin:

  • Nachgewiesene Berufserfahrungen im Umgang, Entwicklung und Anpassung fachspezifischer Hard- und Softwarewerkzeuge, sowie der Anwendung, Anpassung und Entwicklung von Methoden zur logischen und physikalischen Sicherung von Endgeräten im Rahmen der digitalen Forensik
  • Umfangreiche Kenntnisse in unterschiedlichen Betriebssystemen und Netzwerken in mindestens zwei der nachfolgend gelisteten Betriebssysteme:
    - Linux/Android
    - Microsoft Windows
    - Mac OS/iOS
  • Kenntnisse in mindestens einer Skriptsprache wie Python, Perl oder Powershell
  • Kenntnisse über Live-Forensik Methoden und Erfahrung in deren Anwendung
  • Kenntnisse in den Bereichen der „Automotiv-IT“ und „Embedded Systems“
  • Praktische Erfahrungen in der Erstellung von Expertisen, Gutachten und in der Durchführung von Projekten vorzugsweise in Bereich von Sicherheits-Behörden oder –Unternehmen
  • Ausgeprägtes Maß an Teamfähigkeit und Sozialverhalten
  • Eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Schrift und Form
  • Grundlagenwissen in den Themenfeldern Kryptoanalyse, Big Data, Malwareanalyse und Hacking

Bei einem ausländischen Bildungsabschluss ist die Bewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen mit vorzulegen.

Auskünfte erhalten Sie bei Herrn Abeln unter der Rufnummer 0421/362-19150 oder Herrn Kessner unter der Rufnummer 0421/362-19097.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungshinweis:
Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zu-geht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß §15 Allgemeines Gleichbe-handlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Bewerberinnen und Bewerber aus dem Bereich des öffentlichen Dienstes bitten wir, mit den Bewer-bungsunterlagen eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte sowie eine aktuelle Beurteilung einzureichen.

Fahrkosten oder andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Auslagen werden nicht erstattet.

Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs-/Studiennachweis, Zeugnisse, ggf. Nachweis Schwerbehinderung) richten Sie bitte bis 02.04.2019 schriftlich per Post unter Angabe der Kennziffer K 150-24 an die Direktion Finanzen/Personal.

Polizei Bremen
FP 12
Frau Meyer
In der Vahr 76
28329 Bremen
Telefon: 0421 / 362-12020
Fax: 0421 / 362-12163