Sie sind hier:

Die Polizei warnt! - Der “Enkel-Trick” ! Ein gemeiner Betrug !

Beim sogenannten “Enkel-Trick” werden zwei Betrugselemente genutzt:

  • Zum einen das Vortäuschen einer verwandtschaftlichen oder bekanntschaftlichen Beziehung
  • zum anderen die Vorgabe einer angeblichen finanziellen Notlage oder eines Unfalls.

Zum Beispiel meldet sich der Täter, der sich als Enkel oder Neffe ausgibt, telefonisch und erklärt, dass er einen sehr günstigen Gegenstand – oft einen Pkw – unglaublich günstig kaufen könnte oder schon gekauft hat.
Meist werden dann Beträge zwischen 500 Euro und 20.000 Euro erbeten, die die Opfer von ihren Kreditinstituten abheben sollen.
Häufig werden die Opfer dazu überredet, bei ihrem Geldinstitut hinsichtlich der Verwendung des Geldes die Unwahrheit zu sagen.

Die Opfer werden dabei beobachtet, denn sie erhalten unmittelbar nach Rückkehr von ihrem Geldinstitut einen weiteren Anruf ihres “Verwandten”, der nun erklärt, dass er selbst nicht erscheinen könnte, aber ein Bote für ihn das Geld in Empfang nehmen werde.

Ältere Dame am Telefon, jpg, 9.7 KB

Fallen Sie nicht auf den “Enkel-Trick” herein !

Besonders ältere Menschen werden häufig mit einem
Telefontrick betrogen:

  • Der Anrufer gibt sich als Verwandter oder Bekannter aus
  • Er täuscht Ihnen eine Notlage vor
  • Er fordert von Ihnen meist einen hohen Geldbetrag

Haben Sie einen ähnlichen Anruf erhalten ?
Informieren Sie Ihre Kriminalpolizei unter 362-3888 !

In aktuellen Fällen Informieren Sie umgehend Ihre Polizei
über Notruf 110 !

Der SoVD vertritt die Interessen der Rentner, der Patienten und gesetzlich Krankenversicherten sowie der pflegebedürftigen und behinderten Menschen.

In den Geschäftsstellen des SoVD mehrten sich in den letzten Monaten die Nachfragen, meist von betroffenen Senioren und Angehörigen, bezüglich gefälschter Rentenbescheide mit unberechtigten Forderungen einer „angeblichen“ Rentenstelle.

Dies nahm der Verband und die Deutsche Rentenversicherung Bund zum Anlass, einen kurzen Präventionsfilm zum Thema „Trickbetrug allgemein“ und schriftliche Warnhinweise zu fertigen, um vor dieser Betrugsmasche zu warnen.

Wenn Sie hier klicken, verlassen Sie unsere Seite und kommen direkt auf der Internetseite des SoVD zu diesem Film.