Sie sind hier:

Wie ist das Höchstalter?

Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat das Höchstalter für den Einstieg in den Polizeivollzugsdienst ausgesetzt. Jedoch ist nach der Bremischen Landeshaushaltsordnung eine Verbeamtung in den Polizeivollzugsdienst grundsätzlich höchstens bis zum 45. Lebensjahr möglich.

Fenster schließen
.
.

Wann ist Annahmeschluss / Bewerbungsende?

Annahmeschluss für Ihre Bewerbung ist der 01. März eines jeden Jahres. Das bedeutet, dass die Bewerbung spätestens am 01. März der Polizei Bremen vorliegen muss.

Fenster schließen
.
.

Wo findet das Prüfungsverfahren statt?

Ihre Anreise zur Prüfung

Der schriftliche und mündiche Teil des Auswahlverfahrens findet auf dem Gelände der Direktion Bereitschaftspolizei statt. Die Anschrift lautet:

Niedersachsendamm 78-80
28201 Bremen

Anreise mit dem Zug
Ab Bremer Hauptbahnhof mit der Straßenbahn Linie 4 in Richtung Arsten bis Haltestelle "Huckelriede“ (ca. 15 Minuten), gehen Sie nach links in den Niedersachsendamm (Richtung Rolandklinik) zur Bereitschaftspolizei.

Anreise mit dem PKW
Aus Richtung Hamburg (A 1) und Hannover (A 27) fahren Sie über das Bremer Kreuz weiter in Richtung Osnabrück und verlassen die A 1 an der Abfahrt Arsten und fahren weiter in Richtung Zentrum.
Sie verlassen den Autobahnzubringer an der zweiten Abfahrt, biegen dort nach rechts ab und folgen den Hinweisschildern in Richtung "Rolandklinik“. Direkt neben der Rolandklinik ist das Gelände der Direktion Bereitschaftspolizei.

Aus Richtung Osnabrück fahren Sie auf der A1 bis zur Abfahrt Arsten und dann weiter wie oben beschrieben.

Aus Richtung Bremerhaven folgen Sie von der A 27 (Abfahrt Überseestadt) den Hinweisen in Richtung Flughafen, fahren dann auf der Neuenlander Straße geradeaus weiter, verlassen diese in Höhe des linksseitig befindlichen VW-Autohauses und biegen an der dortigen Kreuzung nach links ab in Richtung "Rolandklinik“.

Aus Delmenhorst / Oldenburg kommend, verlassen Sie die Oldenburger Straße B 6/B 75 und folgen der A281 bis zum Ende. Dann biegen Sie rechts ab und folgen der Neuenlander Strasse.Diese verlassen Sie in Höhe des linksseitig befindlichen VW-Autohauses und biegen an der dortigen Kreuzung nach links ab in Richtung "Rolandklinik“.

Die sportliche Prüfung findet in der alten Uni-Halle (Sporthalle des TV Eiche Horn) in der:

Spittaler Straße/Grazer Straße
28359 Bremen (Stadtteil Horn) statt.

Anreise mit dem Zug
Ab Bremer Hauptbahnhof mit der Straßenbahn Linie 6 in Richtung Uni bis Haltestelle "Bremen Berufsbildungswerk" sowie mit dem Bus der Linie 670 (Ausstieg Hochschulring).

Anreise mit dem PKW

Nutzen Sie bitte im Vorfeld einen Routenplaner Ihrer Wahl oder, wenn vorhanden, Ihr Navigationsgerät.

Fenster schließen
.
.

.
.

Was kostet mich der augenärztliche Befund?

Die hier bekannten Preise der Augenärzte liegen zwischen 55 und 135 Euro.
Da es sich bei dem Attest um eine Privatleistung handelt, kann jeder Arzt die Gebührenhöhe individuell festlegen. Es lohnt ein Preisvergleich.

Fenster schließen
.
.

Sehfähigkeit

Es gelten für Sie folgende Grundwerte:
Bewerber/innen bis 20 Jahre mindestens 50% Sehfähigkeit auf dem schlechteren Auge, ab dem 20. Lebensjahr reichen 30%.

Ausschlaggebend ist das Alter am Einstellungstag.
Fenster schließen
.
.

Wie wird ausgewählt, wer eingestellt wird?

Das gesamte Prüfungsverfahren unterliegt einer Punktwertung. Alle BewerberInnen, die das Eignungsauswahlverfahren bestanden haben, werden in einer Rangliste erfasst. Anzahl der zur Verfügung stehenden Stellen und erreichter Ranglistenplatz entscheiden darüber, ob eine Einstellungszusage erteilt wird.

Fenster schließen
.
.

Welche Vorschriften gelten bei den gesundheitlichen Vorgaben?

In der PDV 300 ist geregelt, unter welchen Voraussetzungen ein Bewerber/eine Bewerberin polizeidiensttauglich ist oder nicht.
Es sind alle körperlichen Mängel aufgeführt, die zur Untauglichkeit führen. Die PDV 300 ist bundesweit gültig.
Es kann aber vorkommen, dass sie von den Polizeiärzten unterschiedlich ausgelegt wird (Grenzwerte).

Fenster schließen
.
.

Bekomme ich einen Arbeitsvertrag?

Nein, Sie werden am Einstellungstag zur Beamtin/zum Beamten ernannt und bekommen darüber eine Ernennungsurkunde.

Fenster schließen
.
.

Werden für die Bewerbung beglaubigte Unterlagen benötigt?

Nein, da Sie sich bei uns nur online bewerben können und die Unterlagen eingescannt als PDF-Dokument an uns übermittelt werden, benötigen wir keine Beglaubigungen.

Fenster schließen
.
.

Einstellung als Schwerbehinderter

Es ist zu unterscheiden, wofür jemand bei der Polizei eingestellt werden soll.
Da gibt es den Bereich des Polizeivollzugsdienstes. Das sind die Beamtinnen und Beamten, die im Einsatzgeschehen der uniformierten Polizei, im Ermittlungsdienst der Kriminalpolizei etc. tätig sind. Die körperlichen und geistigen Voraussetzungen dafür sind in der bundesweit gültigen Polizeidienstvorschrift 300 (PDV 300) geregelt. Die PDV 300 schließt aus, dass Schwerbehinderte wegen der psychischen und physischen Belastungen in den Polizeivollzugsdienst eingestellt werden können.
In den Bereichen Verwaltung, Handwerk, Datenverarbeitung etc. können und werden selbstverständlich behinderte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt.

Fenster schließen
.
.7

Welche Untersuchungen werden durchgeführt?

Sie müssen sich u.a. einem Sehtest, Hörtest, Belastungs-EKG, Test des Lungenvolumens, einer Blutuntersuchung unterziehen. Auf einem Fragebogen berichten Sie über frühere Erkrankungen. Im Anschluss wird unser Polizeiarzt über die Polizeidiensttauglichkeit entscheiden und Ihnen das Ergebnis mitteilen.

Fenster schließen
.
.

Ich bin in einem anderen Bundesland im mittleren Dienst tätig, kann ich mich bewerben?

Ja, Sie können sich in Bremen bewerben, es handelt sich dabei um einen Laufbahnwechsel von der Laufbahngruppe 1 in die Laufbahngruppe 2.

Fenster schließen
.
.

Wird ein Lichtbild gefordert?

Nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz (AGG) dürfen Arbeitgeber keine Lichtbilder der Bewerber anfordern.
Wenn Sie uns jedoch ein Bild mitschicken möchten, haben wir natürlich keine Einwände.

Fenster schließen
.
.

Wann kann ich mich bewerben?

Die Polizei Bremen nimmt Bewerbungen in der Regel Mitte/Ende Juli bis Mitte Dezember eines jeden Jahres online entgegen.

Fenster schließen
.
.

Kann es Probleme mit Über- /Untergewicht geben?

Bei der polizeiärztlichen Untersuchung wird der BMI (Body-Maß-Index) ermittelt.
Liegt der Wert oberhalb (Übergewicht) bzw. unterhalb (Untergewicht) der in der PDV 300 genannten Werte, liegt eine Polizeidienstuntauglichkeit vor. Ausnahmen hiervon sind möglich.

Fenster schließen
.
.

Übernimmt die Polizei Bremen Kosten der Bewerbung

Bewerbungskosten (Bescheinigungen, Atteste, Fahrtkosten, Übernachtungskosten etc.) werden von der Polizei Bremen nicht erstattet.

Fenster schließen
.
.

Bekomme ich eine Eingangsbestätigung für meine Bewerbung?

Ja, nach Eingang Ihrer Online-Bewerbung bekommen Sie automatisch eine Eingangsbestätigung.

Fenster schließen
.
.7

Wie werde ich eingeladen?

Die Einladung zum Prüfungsverfahren werden Sie per E-Mail erhalten.
Sie sollten also darauf achten, dass Ihr Postfach noch neue Nachrichten aufnehmen kann und der Spam-Filter die Einladung nicht blockiert. Falls sich Ihre Emailadresse bzw. Ihre Wohnanschrift während des Bewerbungsverfahrens ändern sollte, teilen Sie uns die Änderung bitte umgehend mit.

Fenster schließen
.
.

Wann wird in Bremen eingestellt?

Die Polizei Bremen stellt in der Regel zum 01. Oktober eines Jahres ein.

Fenster schließen
.
.7

Kann ich mich nach Ermittlungsverfahren bzw. mit einer Vorstrafe bewerben?

Sie dürfen nicht in den Polizeidienst des Landes Bremen eingestellt werden, wenn Sie bereits gerichtlich wegen einer Straftat rechtskräftig verurteilt worden sind.
Hat es gegen Sie ein Ermittlungsverfahren gegeben, wird im Einzelfall nach Akteneinsicht über die Annahme und Bearbeitung Ihrer Bewerbung entschieden.
Dabei wird es von Bedeutung sein, aus welchen Gründen das Ermittlungsverfahren eingestellt wurde.

Fenster schließen
.
.

Kann man auch ohne FHR studieren?

Ja, unter folgenden Voraussetzungen ist eine Bewerbung möglich:

  • mittlerer Schulabschluss
  • plus abgeschlossene Berufsausbildung
  • plus entsprechende Berufserfahrung
  • plus (nach erfolgtem Auswahlverfahren bei der Polizei) die erfolgreich bestandene Einstufungsprüfung

.Detaillierte Angaben finden Sie in den Bewerbungshinweisen für Realschüler in der Rubrik Bewerbung.

Fenster schließen
.
.

Fristen nach Erkrankungen

Bei einigen Krankheiten gibt es Fristen, die eingehalten werden müssen.
So beträgt z.B. nach einer Kreuzband-OP die Wartezeit 1 Jahr.
Für spezielle Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Fenster schließen
.
.

Benötige ich einen Führerschein zur Einstellung?

Sie müssen am Einstellungstermin über den Führerschein der Klasse B verfügen. Sollten Sie die Führerscheinprüfung zum Einstellungstermin noch nicht bestanden haben, sind Ausnahmen bis maximal zum Ende des 1. Semesters möglich.

Fenster schließen
.
.

Was verdiene ich nach dem Studium?

Als BerufsanfängerIn erhalten Sie nach erfolgreichem Studienabschluss als Ledige/r netto ca. 2100 Euro.

Fenster schließen
.
.

Medizinische Fragen

Fragen zu gesundheitlichen Themen sollten möglichst an den Ärztlichen Dienst gestellt werden.
Bitte kontaktieren Sie uns mit Ihren Fragen; wir leiten diese an den Ärztlichen Dienst der Polizei Bremen weiter und geben ihnen zeitgerecht eine Rückmeldung.

Fenster schließen
.
.

Wie hoch sind die Anwärterbezüge?

Das Grundeinkommen liegt derzeit (Stand: Mai 2018) bei ca. 1100 Euro netto pro Monat. Wenn sie Verpflichtungen gegenüber anderen Personen (Ehepartner, Kinder) haben, können Sie mit einem höheren Betrag (Familienzuschlag) rechnen.

Fenster schließen
.
.

Bekomme ich ein Job-Ticket?

Wenn Sie im bremischen öffentlichen Dienst beschäftigt sind und/ oder Ihre Bezügeabrechnung über Performa Nord erfolgt, haben Sie die Möglichkeit das Jobticket für Bremen und Niedersachsen als günstiges Jahresabonnement zu beziehen.
Als Inhaberin oder Inhaber des JobTickets können Sie die öffentlichen Verkehrsmittel für beliebig viele Fahrten innerhalb des Geltungsbereiches benutzen. Die Tickets sind für die entsprechenden Geltungsbereiche nach dem Tarif des VBN ausgestellt.
Weiterführende Informationen zu den aktuellen monatlichen Preisen für das JobTicket sowie den Tarifgebieten finden Sie bei der BSAG. In den ersten Tagen nach Beginn Ihres Studiums werden Sie dahingehend beraten werden.

Fenster schließen
.
.

Kopftuch

Bei der Polizei Bremen gilt die Uniformpflicht, d.h., alle Beamtinnen und Beamten die in den entsprechenden Bereichen tätig sind, müssen während ihrer Dienstzeit die Uniform tragen.
Zur Uniform darf kein Kopftuch getragen werden.
Bei Nicht-Uniformierten wird das Tragen eines Kopftuches geduldet.
Für die Freizeit gibt es natürlich keine Bekleidungsvorschriften.

Fenster schließen
.
.

Muss ich mich krankenversichern?

Nein, Sie sind in der Freien Heilfürsorge des Landes Bremen versichert und erhalten Leistungen, die etwa denen der gesetzlichen Krankenkassen entsprechen. Hierfür zahlen Sie keine Versicherungsbeiträge.

Sie benötigen lediglich vor Studienbeginn eine kostenpflichtige Pflegeversicherung. Da der Beitrag für die Pflegeversicherung prozentual vom Gehalt berechnet wird, ist es völlig unerheblich, bei welcher Gesellschaft Sie den Vertrag abschließen.

Fenster schließen
.
.

Was ist bei einer Laser-OP zu beachten?

Zwischen der OP und dem Einstellungstermin muss eine Wartezeit von mindestens 6 Monaten liegen.
Das bedeutet, dass die OP spätestens ein halbes Jahr vor dem Einstellungstermin vorgenommen werden muss.
Hinweise zu präöoperativen Werten: Visuswerte -5,0 +3,0 dpt.

Fenster schließen
.
.

Kann ich mich für den mittleren Dienst bewerben?

Nein, die Polizei Bremen stellt nur noch in die Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) als Polizeikommissaranwärter/Polizeikommissaranwärterin ein.

Fenster schließen
.
.

Kann ich mich in die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt (ehemals Höherer Dienst) bewerben?

Nein, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kommen alle aus der Laufbahngruppe 2 und mussten sich für den Aufstieg qualifizieren.

Fenster schließen
.
.

Wie soll der Lebenslauf gefertigt werden?

Da ein Lebenslauf Ihre Persönlichkeit wiedergibt, überlassen wir es Ihnen, ob Sie den Lebenslauf als Text oder Tabelle erstellen.
Den Lebenslauf scannen Sie bitte ein und senden ihn uns mit der Bewerbung zu.
Da für Realschüler gesonderte Zulässigkeitsvoraussetzungen gelten, nutzen Sie bei Bedarf hierzu bitte das eingestellte Formular, welches Sie sowohl unter der Rubrik DOWNLOAD als auch unter der Rubrik BEWERBUNG finden werden. Dieses müssen Sie uns dann zu Ihrem eigentlichen Lebenslauf online zukommen lassen.

Fenster schließen
.
.

Gibt es eine Mindestgröße?

Derzeit gibt es im Bundesland Bremen keine Mindestgröße.

Fenster schließen
.
.

Wie lange besteht die Möglichkeit des Nachrückens?

Es ist denkbar, dass am 01.10. ein Bewerber oder eine Bewerberin nicht zur Einstellung erscheint bzw. nach wenigen Tagen wieder kündigt.
Bis dahin ist es also möglich, als Nachrücker/Nachrückerin eingestellt zu werden.

Fenster schließen
.
.

Was ist mit denen, die keine Zusage bekommen?

Diese Bewerber/Bewerberinnen werden in der Reihenfolge ihrer erreichten Punktzahl in einer Nachrückerliste geführt.
Die entsprechende Platzziffer wird Ihnen mitgeteilt. Im Falle des Rücktritts eines/r Bewerber/Bewerberin rückt der/die jeweils Punktbeste nach.

Fenster schließen
.
.

Ich habe in einem anderen Bundesland eine Polizeiausbildung erfolglos abgebrochen, darf ich mich bewerben?

Nein, Ihre Bewerbung wird nicht zugelassen, wenn Sie in einem anderen Bundesland eine Ausbildung / ein Studium abbrechen mussten.

Fenster schließen
.
.

Kann ich ein für die volle Fachhochschulreife erforderliches Praktikum bei der Polizei Bremen absolvieren?

Nein, Bremen bietet keine einjährigen Praktika an.

Fenster schließen
.
.

Kann ich ein erreichtes Prüfungsergebnis ins nächste Jahr übernehmen?

Nein, Sie müssen für jede Bewerbung jeden Teil der Einstellungsprüfung neu absolvieren.

Fenster schließen
.
.

Kann ich Prüfungsteile zeitlich trennen?

Bedingt durch Umbauarbeiten der Turnhalle ist die Terminplanung für das Einstellungs- und Auswahlverfahren 2019 so angelegt, dass die Prüfung an drei Tagen abgearbeitet werden kann.
Nur so ist es möglich, den Zeitaufwand auf eine Anreise zu beschränken. Eine Teilung des Prüfungsablaufes bringt für alle Beteiligten Terminprobleme mit sich.
Überlegen Sie daher bitte vor der Teilnahme am ersten Prüfungsteil, ob Sie in der Lage sind, auch die weiteren Teile zu absolvieren oder ob Sie lieber um eine Terminverlegung bitten.

Fenster schließen
.
.

Kann ich Prüfungstermine verschieben?

Selbstverständlich können Sie z.B. bei Erkrankung am Prüfungstag oder bei wichtigen Klausuren in der Schule um einen neuen Termin bitten.
Wir werden versuchen, Ihre Wünsche zu erfüllen.

Fenster schließen
.
.

Wann finden die Prüfungen statt?

Das Prüfungsverfahren beginnt in der Regel Ende September/Anfang Oktober. Es wird so lange geprüft, bis alle BewerberInnen, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, einen Prüfungstermin haben.

Fenster schließen
.
.

Kann ich von einer Bewerbung/Einstellungszusage zurücktreten?

Eine Bewerbung bei der Polizei Bremen kann von Ihnen jederzeit zurückgezogen werden. Wir bitten Sie, uns dies in einer kurzen E-Mail an Einstellungen@polizei.bremen.de mitzuteilen.
Nachdem wir Ihnen nach erfolgreichem Bestehen des Einstellungstests eine Einstellungszusage gegeben haben, können Sie diesen Studienplatz jederzeit absagen. Bitte teilen Sie uns dies dann so schnell wie möglich per E-Mail an die bereits genannte Anschrift mit, damit wir dann einen Nachrücker informieren können.

Fenster schließen
.
.

Welcher Schulabschluss ist erforderlich?

Da es sich bei der Ausbildung zum/r Polizeikommissar/Polizeikommissarin um ein Studium an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung (HfÖV) handelt, sind folgende Abschlüsse für eine erfolgreiche Bewerbung nötig:

  • Abitur oder
  • volle Fachhochschulreife (FHR = z.B. Versetzung in die Abschlussklasse Gymnasium plus Praktikum/Berufsabschluss oder Realschulabschluss plus Abschluss 2-jährige Höhere Handelsschule plus Praktikum / Berufsabschluss oder - Realschulabschluss plus Abschluss 2-jährige Fachoberschule)
  • mittlerer Schulabschluss plus abgeschlossene Berufsausbildung plus entsprechende Berufserfahrung (zusammen mindestens 5 Jahre

Fenster schließen
.
.

Muss ich schwimmen können?

Es wird vorausgesetzt, dass Sie am Einstellungstag schwimmen können. Im Rahmen des Studiums müssen Sie bis zum Ende des 4. Semesters das Rettungschimmabzeichen der DLRG in BRONZE erworben haben und nachweisen.
Fenster schließen
.
.

Für welche Stadt im Bundesland Bremen kann ich mich bewerben?

Sie haben die Möglichkeit, auf dem Bewerbungsbogen anzukreuzen, ob Sie sich für die Polizei Bremen, die Ortspolizeibehörde Bremerhaven oder für beide Städte bewerben wollen.
Mit Ihrem Kreuz wird keine Priorität abgefragt! Mit der Auswahl beider Städte bewerben Sie sich auf alle Studienplätze des Polizeivollzugsdienstes im Land Bremen

Fenster schließen
.
.

Bekomme ich einen Studentenausweis?

Für Sie gibt es keinen Studentenausweis im herkömmlichen Sinne. Über mögliche Vergünstigungen werden Sie zum Studienantritt informiert.

Fenster schließen
.
.

Kann ich mich mit einer Tätowierung bewerben?

Die Polizei Bremen akzeptiert keine Tätowierungen mit sexistischen, rassistischen, religiösen oder politischen Motiven.
Inwieweit Motive sichtbar beim Tragen von Uniform geduldet werden, bedarf jeweils einer Einzelfallprüfung. Nehmen Sie bei Nachfragen diesbezüglich gerne vor Ihrer Bewerbung mit uns telefonisch oder per Mail Kontakt auf.

Fenster schließen
.
.

Teilnahmebescheinigung

Auf Wunsch bescheinigen wir Ihnen die Teilnahme am Prüfungsverfahren. Bitte sprechen Sie uns an.

Fenster schließen
.
.

Wie kann ich mich auf das Testverfahren vorbereiten?

Für die Vorbereitung auf den Intelligenztest und die Merkaufgaben gibt es im Fachhandel mehrere Werke, die sich speziell mit den Einstellungstests befassen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir keine Buchtitel empfehlen dürfen. Über die Suchmaschinen werden Sie im Internet ganz sicher fündig.

Fenster schließen
.
.

Kann ich während der Prüfungstage bei der Polizei Bremen übernachten?

Nein, die Polizei Bremen verfügt nicht über Gästebetten, die für BewerberInnen zur Verfügung stehen.
Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Übernachtungsmöglichkeiten an unsere Einstellungsberater.
Die Polizei Bremen hat mit dem Jugendherbergswerk eine Gruppenmitgliedschaft abgeschlossen. Einzelheiten zu dieser Übernachtungsmöglichkeit erfahren Sie in der Einladung zum Eignungsauswahlverfahren.

Fenster schließen
.
.

Muss ich die Uniform selbst bezahlen?

Nein, die Polizei Bremen stellt Ihnen die Erstausstattung gleich zum Dienstantritt zur Verfügung. Danach bekommen Sie jährlich einen Betrag auf ein sogenanntes Kleiderkonto gutgeschrieben. Von dieser Summe können Sie dann Ihre Ausstattung ergänzen bzw. erneuern.

Fenster schließen
.
.

Welche Unterlagen muss ich der Bewerbung hinzufügen?

Bitte bewerben Sie sich online. Auf dem Bewerbungsbogen haben Sie dann die Möglichkeit, die aufgeführten nötigen Unterlagen hochzuladen. Wir benötigen wir in jedem Fall einen Lebenslauf, die Kopie Ihres Personalausweises sowie den Nachweis Ihres höchsten Bildungsabschlusses. Sollten Sie über einen mittleren Bildungsabschluss verfügen, beachten Sie bitte die Hinweise für Realschüler. Sollten Sie Brillenträger sein benötigen wir darüber hinaus einen aktuellen augenärztlichen Befundbericht. Sofern gegen Sie ein Ermittlungsverfahren läuft bzw. lief, bitten wir hier um eine gesonderte, ausführliche Stellungnahme.

Fenster schließen
.
.

Ich bin ausgebildeter Polizeikommissar in einem anderen Bundesland, kann ich kündigen und mich in Bremen neu bewerben?

Von der Kündigung in einem Bundesland bis zur Neueinstellung in einem anderen Bundesland ist eine Wartezeit von einem Jahr einzuhalten. Voraussetzung für eine Neueinstellung ist u.a. das bestandene Eignungsauswahlverfahren.

Fenster schließen
.
.

Wie oft darf ich mich bewerben?

Solange Sie die Einstellungsvoraussetzungen (z.B. Höchstalter) erfüllen, dürfen Sie sich zu jedem Einstellungstermin einmal bewerben.

Fenster schließen
.
.

Ich brauche eine Wohnung in Bremen

Wenn Sie von uns eine Einstellungszusage bekommen, übersenden wir Ihnen automatisch eine Liste mit Wohnungsbauunternehmen, an die Sie sich wenden können.
Neben den diversen Internetplattformen bietet sich die Möglichkeit, eine Anzeige in der Bremer Tageszeitung zu schalten (Chiffreanzeige), in der Sie mitteilen, dass eine angehende Polizeibeamtin/ein angehender Polizeibeamter von Privat eine kleine Wohnung sucht. Oft haben ältere Mitbürger eine Wohnung frei und freuen sich, wenn sie jemanden aus unseren Reihen als Mieter bekommen.
Des Weiteren kann auch die Gewerkschaft der Polizei in Bremen manchmal Vermieter nennen.

Fenster schließen
.
.

Bewerbungsbogen speichern

Am Ende des Onlinebewerbungsverfahrens können Sie sich Ihre Bewerbung ausdrucken.

Fenster schließen
.
.

Altersgerechte Personalentwicklung

Die Polizei Bremen legt nicht nur großen Wert darauf, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie Brücken zu bauen; sie legt gleichermaßen ein Augenmerk auf die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Als erste und vorerst einzige Polizei in Deutschland hat sie sich mittels eines konzeptionellen Aufbaus zum Ziel gesetzt, eine Personalsteuerung auch im Sinne einer altersgerechten Personalentwicklung möglich zu machen. In der Praxis bedeutet das, dass versucht werden soll, allen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, die über 45 Jahre alt und im Wechselschichtdienst sind, auf eine angemessene Funktionsstelle mit niedrigerer Belastung zu wechseln.
Fenster schließen
.
.

Parkmöglichkeiten

Auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Bremen besteht für Bewerberinnen und Bewerber keine Möglichkeit zum Parken. Außerhalb der Liegenschaft stehen Parkplätze zur Verfügung.
Bitte richten Sie Ihre Anreise so ein, dass Sie genügend Zeit für einen kurzen Fußgang einplanen und nicht abgehetzt zur Prüfung erscheinen.
Fenster schließen
.
.

Wann habe ich einen Migrationshintergrund?

Migration erfüllt, wenn:

  • Ausländer/-in,
  • im Ausland geboren und zugewandert seit dem 1. Januar 1950,
  • Eingebürgert,
  • Personen, bei denen mindestens ein Elternteil in eine der o.g. Kategorien fällt

Fenster schließen
.
.

Computer, Bewerbung per

Die Polizei Bremen nimmt nur noch Online-Bewerbungen entgegen. Unter der Kachel "Bewerbungen" finden Sie genaue Informationen über das Bewerbungsverfahren und -während der Bewerbungsphase- auch die Bewerbungsunterlagen.
Fenster schließen
.
.

Qualifizierung

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei Bremen werden in regelmäßigen Abständen von den Dienstvorgesetzten beurteilt. Mit einer guten Beurteilung können Sie sich für höherwertige Aufgaben qualifizieren und nehmen an einem sog. Q(ualifizierungs)-Lehrgang teil.
Nach Bestehen dieser Ausbildung können Sie sich dann auf eine dem Lehrgang entsprechende Führungsposition bewerben.
Fenster schließen
.
.

Anwartschaftversicherung

Die Heilfürsorgeberechtigung endet spätestens bei Eintritt in den Ruhestand. Beamtinnen und Beamte erhalten anschließend die Beihilfe, eine ergänzende Leistung zu einer bestehenden privaten Krankenversicherung.

Um nach Ende der Heilfürsorgeberechtigung über eine hochwertige und lückenlose Abdeckung der gesamten Krankheitskosten zu verfügen, sollte frühzeitig über eine Anwartschaft auf die später benötigte private Krankenversicherung nachgedacht werden. Hierbei kann zwischen einer kleinen Anwartschaft und einer großen Anwartschaft gewählt werden.

Hinweise hierzu erhalten unsere Studenten/Studentinnen in den ersten Tagen nach Studienbeginn.
.
.