Sie sind hier:

Gebrauchtbootkauf

[FETTDie Wasserschutzpolizei warnt vor internationalen Internetbetrügern beim Bootskauf]

Seit mehreren Wochen häufen sich beim Kompetenz-Zentrum für Bootskriminalität die Anfragen von Bürgern aus ganz Deutschland zu offensichtlich fiktiven Verkaufangeboten von Booten auf den bekannten Internetplattformen "Boatshop 24", "Zweithand" und vielen mehr. Mit Billigangeboten, die weit unter dem Marktpreis liegen, werden Interessenten zur Kontaktaufnahme mit dem Anbieter gelockt. Als Standort werden zunächst unterschiedliche Städte in Deutschland angegeben. Nach der ersten Kontaktaufnahme wird der Interessent allerdings darauf hingewiesen, dass sich das Boot in England, meist im Bereich London, befinden soll.
Wie die weitergehende Vorgehensweise dieses betrügerischen Geschäfts abläuft, können Sie dem Flyer entnehmen, der Ihnen als PDF-Dokument zum Herunterladen zur Verfügung steht.
Ebenso bieten wir Ihnen einen Flyer mit nützlich Hinweisen zum Kauf eines gebrauchten Bootes zum Herunterladen an.

[FETTWarnmeldung der Polizei Baden-Württemberg] (pdf, 799.4 KB)

[FETTRisiken beim Kauf eines gebrauchten Bootes] (pdf, 2 MB)

[FETTInformationen und Checkliste zum Sportbootkauf] (pdf, 1.4 MB)

Flyer