Sie sind hier:

Jugendschutz - unser Anliegen:

Kinder- und Jugendkriminalität wird von der Polizei Bremen mit hohem Personaleinsatz bearbeitet. Dabei beschränken wir uns nicht allein auf die Strafverfolgung, sondern legen auch Schwerpunkte in die Verhinderung von Straftaten. Die Kriminalitätsentwicklung in den letzten Jahren zeigt, dass die Gewaltbereitschaft besorgniserregend zugenommen hat und Kinder und Jugendliche immer häufiger Opfer von Gewaltdelikten wurden. Diese Entwicklung wollen wir stoppen. Wir pflegen nicht nur einen intensiven Informationsaustausch mit anderen Jugendschutzstellen, Behörden des Jugendrechts und der Jugendpflege, sondern beraten und unterstützen auch innerhalb der Polizeibehörde.

Was können wir tun?

Wir sind Ansprechpartner, wenn Sie Rat und Hilfe benötigen oder Fragen zur Kinder- und Jugendkriminalität haben. Jugendlichen, aber auch Eltern, Lehrern, Mitarbeitern der Polizei und von anderen Institutionen geben wir Tipps zur Kriminalitätsvorbeugung und zu aktuellen Projekten und Aktionen in Sachen Kinder- und Jugendkriminalität.

Wie erreicht man uns?

Die Ansprechpartnerin in Jugendsachen der Polizei Bremen ist unter der Tel. 0421-3623802 oder über E-Mail: PST14jugendangelegenheiten@polizei.bremen.de zu erreichen.

Die dezentralen Jugend- und Präventionsbeauftragten der Polizei befinden sich auf verschiedenen Polizeirevieren im Bremer Stadtgebiet. Die Anschriften aller Jugend- und Präventionsbeauftragten finden Sie unter:
Jugend- und Präventionsbeauftragte

Weitere Angebote

In den Infoboxen auf der rechten Seite haben wir einige Links zur Verfügung gestellt, die speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten sind.