Sie sind hier:

Notruf der Polizei

Wo landen Sie eigentlich, wenn Sie "110" wählen?

Wenn Sie in Bremen "110" wählen, sind Sie mit dem Lagezentrum der Polizei Bremen im Polizeipräsidium in der Vahr verbunden. Dort sind wir rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen, für Sie erreichbar.

Sie sprechen dann mit erfahrenen Polizeibeamtinnen/en. Diese sind speziell für diese Aufgabe ausgewählt und ausgebildet worden.

Wie der Begriff "Notruf 110" schon sagt, ist diese Telefonnummer für Notfälle gedacht. Eine wissentliche (vorsätzliche) missbräuchliche Nutzung der Notruf-Nummer kann strafrechtlich verfolgt werden.
Sollten Sie nur eine polizeiliche Auskunft benötigen oder Sie brauchen zwar die Polizei, aber nicht unbedingt sofort, dann wählen Sie bitte die Telefonnummer des Zentralrufes der Polizei Bremen (0421) 3620. Auch diese Nummer ist Tag und Nacht erreichbar. Über diese Nummer werden Sie im Bedarfsfall auch an das zuständige Polizeirevier weitergeleitet.

Übrigens: Auch die Bewohner des Bremer Umlandes, die eine Bremer Vorwahl haben, landen, wenn sie "110" wählen, beim Notruf der Polizei in Bremen. Wenn Sie zu diesem Personenkreis gehören, informieren Sie sich bitte über die Telefonnummer Ihres zuständigen Polizeirevieres und rufen Sie dieses direkt an. Das gewährleistet eine schnellere Reaktionszeit der Polizei, da Sie nicht erst weiter verbunden werden müssen.

Wenn Sie die "110" über Ihr Mobiltelefon wählen, kann es sein (je nachdem welchen Anbieter Sie nutzen), dass Sie mit der Feuerwehr/"112", verbunden werden oder umgekehrt (Sie wählen "112" und werden mit "110" verbunden).

Alle Polizeibeamtinnen/en im Bundesland Bremen, bemühen sich die Anliegen der Bürger schnellstmöglich zu bearbeiten. Der Presse konnten Sie entnehmen, dass sich die Polizei Bremen selbst einen sogenannten 8-Minuten-Standard auferlegt hat. Durch die Berichterstattung könnte jedoch der Eindruck entstehen, dass dieser Standard für alle Einsätze gilt.
Zur Klarstellung: Dieser Standard gilt für die wirklich dringenden Einsätze, wie schwere Verkehrsunfälle, Straftaten gegen das Leben, Einbrüche mit Tätern vor Ort usw..
Alle anderen Einsätze werden ebenfalls schnellstmöglich bearbeitet, nur eben ohne zeitliche Standardvorgabe.