Sie sind hier:

Starkes Auftreten statt starker Fäuste!

Logo des Seminarangebots

Seminarangebot zum Thema "Selbstbehauptung" der Polizei Bremen!

In diesem Seminar geht es nicht darum, einen Angreifer per „Schulterwurf“ zu Boden zu bringen. Solche Techniken verlangen viel Übung und Zeit.

In erster Linie sollen Gefahren möglichst vorher erkannt oder mit anderen Mitteln gebannt werden.

Einmal im Monat wird dieses Seminar von uns in den Räumlichkeiten des Justizzentrums angeboten.
Teilnehmen können Sie nur nach vorheriger Anmeldung und Seminarzusage.
Veranstaltungsübersicht

Wir kommen auch zu Ihnen, sofern Sie einen geeigneten Raum haben und mindestens 20 Personen als Teilnehmer dabei wären.

Wenn Sie noch Fragen zum Seminar haben, wenden Sie sich bitte an das:

Präventionszentrum Polizei Bremen


.

Das Internet

Viele nutzen das Internet. Doch kennen Sie auch die Gefahren und wissen, wie Sie sich schützen können?
In unserem Präventionszentrum Am Wall 195 bieten wir Ihnen eine Sammelmappe mit Faltblättern rund um das Thema "Sicherheit im Medienalltag" an.
Die Faltblätter beinhalten Tipps zu folgenden Themen:

  • Persönlichkeits- und Urheberrechte
  • Schadsoftware und Bot-Netze
  • Betrug im Internet
  • Smartphone und Tablet-PC
  • Verbotene Inhalte im Internet
  • Soziale Netzwerke
  • Identitätsdiebstahl und Phishing

Internet


.

Hinweise über Abwesenheit...

Texte auf dem Anrufbeantworter, Einträge und Fotos in Internetforen, die aktuell gepostet werden, die auf Abwesenheit hinweisen...erfreuen Einbrecher! Checkliste zum Thema Einbruchschutz.


.

MEHR

K.O.-Tropfen

Gibt es die überhaupt?
Wie werden die Tropfen verwendet?
Wie wirken sie?
Wie kann man sich davor schützen?
Hier erfahren Sie mehr K.O. Tropfen


.

Party angesagt? Aber sicher!

Wer feiern will, kann auch Stress bekommen.
Was sollte man beachten?
Was ist zu tun,
wenn es Ärger gibt?

Flyer zum Thema (pdf, 1.1 MB)


.

Smartphone - Schutz

Wer ein Smartphone besitzt, sollte im Vorfeld verschiedene Dinge beachten, damit es zu keinem Verlust kommt bzw. was dann gemacht werden sollte, wenn es doch einmal wegkommt.


.

MEHR

Schützen Sie sich vor "Straßenraub"

Wegweiser Raub Verhalten davor, dabei, danach in Form eines Straßenschildes

Räuber beobachten ihre Opfer,
nutzen deren Schwächen aus und
schlagen dann überraschend zu.
Wenn Sie sich an folgende Ratschläge halten,
vermindern Sie Ihr Risiko,
Raubopfer zu werden.


.

MEHR

Raubüberfall und Ladendiebstahl vorbeugen

Wie gehen Ladendiebe vor?
Welche Verhaltensregeln sollten
bei einem Raubüberfall
beachtet werden?
Kann man sich vor einem
Überfall schützen?
Informationen erhalten Sie hier.


.

MEHR

Achtung Taschendiebe unterwegs

Warnplakat in rot mit Aufschrift Taschendiebe unterwegs

In der Regel sind Profis unterwegs.
Es kommt vor, dass der Diebstahl selbst nicht bemerkt wird,
sondern erst das Fehlen der Wertsachen.
Taschendiebe sind zu jeder Jahreszeit aktiv.
Ob Rucksack, Handtasche oder Hosentasche,
jeder kann Opfer werden!


.

MEHR

Einbruchschutz durch "Künstliche DNA"

Schild Künstliche DNA

Die "künstliche DNA" wird als vorbeugendes Produkt eingesetzt.
Durch eine offensive Strategie in Form von Abschreckung
soll das Entdeckungsrisiko
für potentielle (mögliche) Täter gesteigert werden.

MEHR


.

Skimming

Täter beobachtet eine Person am Geldautomaten.

Unzulässiges Ausspähen der Magnetstreifen und PIN von Kredit- und Debitkarten (früher auch als ec-Karte bezeichnet)
Wie können Sie sich vor Skimming (vom Englischen skim für „absahnen“, „abschäumen“, „abschöpfen“ oder „auslesen“) schützen?


.

Diebstahl von Navigationsgeräten, Handys und Laptops aus Kraftfahrzeugen

Warnschild in gelb, Aufschrift: in diesem Pkw liegen keine wertvollen Gegenstände

Lassen Sie keine wertvollen Gegenstände im Pkw!
Fahrzeuge werden oftmals so schnell und geschickt aufgebrochen,
dass auch eine kurze Abwesenheit dem Dieb ausreichen kann!
Gelegenheiten, die sich einem Täter bieten,
werden genutzt!
Ihr Fahrzeug ist kein Tresor!


.

MEHR

Trickbetrüger lasse ich nicht rein

Warnschild mit der Aufschrift Trickdiebe

Beachten Sie die Hinweise von der Polizei und swb.
Trickdiebe oder -betrüger wollen nur eins: Ihr Geld oder Ihre Wertsachen! Misstrauisch zu sein heißt nicht, dass man unfreundlich ist.


.

MEHR

"Zivilcourage - oder die Kunst zu helfen"

Wie erkennt man, ob jemand Hilfe benötigt? Was kann man tun? Welche Ängste lassen den einzelnen wegschauen?
Die Bremer Polizei bietet ein Seminar an, um diese Fragen zu beantworten und richtiges Verhalten zu schulen.


.

MEHR

Glaube nichts, prüfe alles!

Geöffneter Türspalt

Im Zweifel, brich ab!
Informiere die Polizei!


.


.


.

MEHR

Hände weg von ...

Abbildung der Zeichen, die auf einer Verpackung von Feuerwerkskörpern abgebildet sind

...Knallern, Böllern usw., die nicht das CE-Zeichen, eine Prüfnummer und eine BAM- Zulassung auf der Verpackung haben. Ansonsten riskieren Sie trotz richtiger Verwendung, dass Sie sich selbst oder andere verletzen.

Jedes Jahr gelangen leider Feuerwerkskörper in den Verkauf, die nicht der Sicherheitsnorm entsprechen.
Bei der Verwendung kann es zu schlimmsten Verletzungen kommen.
Achten Sie auch darauf, welche Produkte Sie Ihren Angehörigen z. B. Kindern geben oder was diese in den Händen halten.
Ansonsten lassen Sie lieber Ihre Finger davon.
So gehen Sie nicht das Risiko ein, diese oder mehr zu verlieren.
Wer mit diesen Feuerwerkskörpern angetroffen wird, muss mit einer Ordnungwidrigkeitenanzeige nach dem Sprengstoffgesetz rechnen.


.