Sie sind hier:

Warnmeldungen

Aufziehende Unwetter, Katastrophenwarnungen, Gefahrstoffausbreitung (z.B. bei Großbränden), Weltkriegsbombenentschärfungen, Terrorgefahren usw.

Neben den klassischen Warnmethoden der Behörden, wie z.B. Lautsprecher-, und/ oder Radio-durchsagen, ist es möglich, sich über das Smartphone mit grundsätzlich kostenlosen Warn-Apps warnen zu lassen. In Bremen erhalten Sie die Warnmeldungen über die Warn-App NINA (= Notfall-Informations- und Nachrichten-App) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).
Mehr über die Warn-App und die technischen Voraussetzungen erfahren Sie unter:

Informations Technik Zentrum Bund

Die App-Portale der für die jeweiligen Betriebssysteme bieten auch Apps anderer Dienstleister an, jedoch sind die bremischen Behörden nur an das Datensystem (MoWaS) des BBK angeschlossen, aus dem sich der Warndienst – NINA bedient.

Es besteht kein Anspruch auf die Bereitstellung von Warnungen per Smartphone-App. Die Entscheidung, ob und wann welche Warnung veröffentlicht wird, obliegt dem jeweiligen Einsatzleiter.
Man sollte sich jedoch auf die Warn-Apps nicht ausschließlich verlassen, weil die Mobilfunknetze Empfangslücken aufzeigen, Ziel eines Anschlages oder von einer Schadenslage selbst betroffen sein können.