Sie sind hier:

Die Verkehrspolizei

Motorradeskorte

Einsatzdienst
Auf ganzen 120 Kilometern Autobahn, dem längsten Revier der Stadt, befinden sich die Kollegen_innen der Verkehrspolizei im Einsatz. Neben ihren eigenen Verkehrskontrollen werden sie etwa 4000-mal im Jahr über das Lagezentrum zu Einsätzen im gesamten Stadtgebiet beordert. Bei jedem Wetter werden durch sie Einsätze wie Verkehrsunfälle, gefährliche Gegenstände oder Personen auf der Fahrbahn sowie Trunkenheitsfahrten, Falschfahrer u.v.m. bewältigt. Insbesondere wird ihr speziell geschultes Fachwissen bei schweren Verkehrsunfällen benötigt, denn schließlich handelt es sich auch hier um einen Tatort.

Interessante Abwechslung bieten Verkehrssicherungsmaßnahmen bei Demonstrationen, Fußballeinsätzen oder auch wichtigen Staatsbesuchen.

Durch den Einsatz von starken Motoren, Polizeimotorrädern und dem speziellen Verkehrssicherungswagen sind den Kollegen_innen auch hier ganz besondere Einsatzmittel zur Verfügung gestellt.

Verkehrsüberwachung
Geschwindigkeitskontrollen und Abstandsmessungen stationär oder mobil mit dem Radarwagen werden durch unsere Verkehrsüberwacher_innen ebenso durchgeführt wie große Standkontrollen für den Lastkraftverkehr. Lkw´s werden gewogen, die Ladungssicherung wird überprüft und die Lenk- und Ruhezeiten werden neben weiteren Vorschriften überprüft. Die Kollegen_innen haben dadurch viel Kontakt zu Bürgern aus ganz Europa.

Verkehrskommissariat
Wie erwähnt wird ein Verkehrsunfall schnell zu einem Tatort. Doch die Sachlage ist oft nicht einfach aufzuklären und am Ende stehen menschliche Schicksale mit hohen Schadensersatzansprüchen. Darum ist im Verkehrskommissariat akribische und interessante Ermittlungsarbeit gefragt. Vorgetäuschte Verkehrsunfälle, Trunkenheitsfahrten, Fahren ohne Fahrerlaubnis, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und Unfälle mit Personenschaden werden hier u.a. durch die spezialisierten Kollegen_innen bearbeitet.