Sie sind hier:

Was ist "Künstliche DNA"?

Bei künstlicher DNA handelt es sich um eine Flüssigkeit,
welche nur unter UV-Licht sichtbar wird. Sie haftet wie Farbe an Gegenständen, Kleidung und Haut. Wie bei der biologischen DNA ist diese Flüssigkeit einmalig und kann dem Besitzer zugeordnet werden.
Sie ist zusammen neben der Mechanik, der Technik und dem Verhalten ein Baustein für einen guten Einbruchschutz.
kDNA

.
.

Wie wird das Eigentum geschützt?

Gegenstände werden markiert. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, durch eine DNA-Analyse den markierten Gegenstand dem Eigentümer zuordnen zu können. Die Markierung von Personen (Täter) durch eine DNA-Sprühanlage, beispielsweise bei einem Überfall, ist ebenfalls möglich.
Bei ermittelten Tatverdächtigen ist somit eine Überprüfung und Überführung möglich.

.
.

Wo bekomme ich die künstliche DNA?

Beratung:
Präventionszentrum der Polizei Bremen

Beratung und Verkauf:

.
.

Unsere Erfahrungen mit "künstlicher DNA":

  • Immer mehr Menschen beteiligen sich: In Bremen nutzen mittlerweile ungefähr 7300 Haushalte kDNA zum Zwecke des Einbruchschutzes
  • Anwohnerinitiativen mit deutlich geringerem Einbruchrisiko und höherem Sicherheitsgefühl: Es gibt mittlerweile mehr als 200 Anwohnerinitiativen (Anwohnerzusammenschlüsse), die durch gemeinsames Handeln ihr Einbruchsrisiko verringern.
  • kDNA schreckt Täter ab: Anwohnerinitiativen (pdf, 808.9 KB)
  • Befragungen von Straftätern ergaben, dass die Verwendung von künstlicher Markierung zunehmend eine abschreckende Wirkung hat.

.
.

Gründen Sie eine Anwohnerinitiative!

Straßenschild Anwohnerinitiative

Positive Erfahrungen wurden vor allem mit den Gründungen polizeilich begleiteter künstlicher DNA-Anwohnerinitiativen gemacht.
Den Bürgern werden die Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie sich gemeinsam gegen Wohnungseinbrüche schützen können.
Als Initiativen werden kleinräumige und zusammenhängende Wohnbereiche bezeichnet, in denen mindestens 10 Anwohner Markierungssets erworben haben.
Im Zuge der Initiativgründung können Straßenschilder erworben und im Straßenein- und Ausfahrtsbereich aufgestellt werden. Somit wird auf den Einsatz KDNA im gesamten Initiativbereich hingewiesen.
.

Ihr Weg zur Initiative (pdf, 357.1 KB)
Initiativliste für Ihre Vorbereitung (pdf, 332.9 KB)
.
.

Einbruchschutz durch den Einsatz künstlicher DNA

Sie möchten Kooperationspartner werden?
Bzw. fragen sich, welche Vorraussetzungen Sie erfüllen müssen?
In den anliegenden Dokumenten finden Sie die Informationen und Vorraussetzungen für eine Kooperation.

Kooperationsvoraussetzungen künstliche DNA (pdf, 48.9 KB)

Die Polizei Bremen freut sich über Ihr Interesse.

.
.