Sie sind hier:

In der Polizei Bremen, Zentrale Polizeidirektion, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachfolgend aufgeführte Stelle im Umfang von dreiviertel der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigen zu besetzen:

Sachbearbeiter/-in Medizinische/-r Fachangestellte/-r
Entgeltgruppe 6 TV-L

Die Stelle ist Teilzeit geeignet

Ihre Aufgaben werden insbesondere sein:

  • Durchführen von Untersuchungen auf Weisung des Polizeiarztes
  • Mitwirkung bei allen im Ärztlichen Dienst anfallenden Untersuchungen, insbesondere Durchführung von EKG´s, Belastungs-EKG´s, Lungenfunktionstests, Hörtests, Sehtests und Laboruntersuchungen
  • Mitwirkung bei der Durchführung von arbeitsmedizinischen Maßnahmen, insbesondere Impfungen
  • Mitwirkung bei (Notfall-)Behandlungen
  • Koordinierung der Termine für den Polizeiarzt
  • Erledigen von Schreibarbeiten
  • Führen und Pflegen der Krankenakten
  • Führen von Statistiken
  • Kontrolle, Bestellung und ordnungsgemäße Lagerung des für die Aufgabenerfüllung des Ärztlichen Dienstes erforderlichen Praxisbedarfs (insbesondere Medikamente, Impfstoffe, Verbandsstoffe) und ggf. frist- und sachgerechte Aussonderung/Vernichtung

Erforderlich für die Stelle ist:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Arzthelfer/-in, Medizinische/-r Fachangestellte/-r oder Rettungsassistent/-in
  • Praktische mindestens 5jährige Berufserfahrung

Erwartet werden weiterhin:

  • Kenntnisse zur Durchführung vom Gerätemanagement im Rahmen des Medizinproduktegesetzes
  • Kenntnisse zur Durchführung von Hygienemaßnahmen
  • Aktuelle Kenntnisse der Wiederbelebung
  • Gründliche PC – Kenntnisse (MS-Office, insb. Excel)
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit
  • Fähigkeit zum selbstständigem und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungskursen
  • Engagement und sicheres Auftreten

Auskünfte erhalten Sie bei Herrn Gille unter der Rufnummer 0421/362-12633.

Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.
Schwerbehinderten Bewerberinnen bzw. Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungshinweis:

Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zu-geht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß §15 Allgemeines Gleichbe-handlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Bewerberinnen und Bewerber aus dem Bereich des öffentlichen Dienstes bitten wir, mit den Bewerbungsunterlagen eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte sowie eine aktuelle Beurteilung einzureichen.

Fahrkosten oder andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Auslagen werden nicht erstattet.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte bis 30.01.2018 unter Angabe der Kennziffer FP 130-20 an die

Polizei Bremen
FP 12
Frau Scharringhausen
In der Vahr 76
28329 Bremen
Telefon: 0421 / 362-14846
Fax: 0421 / 362-12163