Sie sind hier:

Fahrrad / Pedelec

Definition

Mit der Verkündung der Zweiundfünfzigsten Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften (vom 18. Mai 2017) hat der Gesetzgeber nunmehr die Beschreibung von Fahrrädern eindeutig definiert.
Gemäß dem neu eingeführten § 63a der Straßenverkehrszulassungsordnung -Beschreibung von Fahrrädern- wird ein Fahrrad wie folgt definiert:

  • ein Fahrzeug
  • mit mindestens zwei Rädern (jedoch ohne Begrenzung der Anzahl der Räder, somit dreirädrig und vierrädrig möglich)
  • ausschließlich durch die Muskelkraft angetrieben
  • mit Hilfe von Pedalen oder Handkurbeln
  • die Personen (es können also auch mehrere Radfahrende sein) müssen sich auf dem Fahrzeug (Fahrrad) befinden

Außerdem darf ein Fahrrad mit einer elektronischen Unterstützung ausgerüstet sein und folgende Merkmale enthalten:

  • elektrische Trethilfe mit elektromotorischen Hilfsantrieb, jedoch nur bis maximal 0,25 kW
  • die Unterstützung muss sich mit zunehmender Fahrzeuggeschwindigkeit progressiv verringern
  • dieElektrounterstützung muss sich beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 25 km/h abschalten oder wenn der Fahrer mit Treten oder Kurbeln aufhört
  • eine Anfahr- und/oder Schiebehilfe bis max. 6 km/h ist zulässig

]

Aufgrund keiner Einschränkung bezüglich der Anzahl der Räder, muss es sich bei Fahrrädern nicht zwangsläufig um einspurige Fahrzeuge handeln. Fahrräder können also auch mehrspurig sein, als dreirädrige oder vierrädrige Fahrzeuge, mit einer zulässigen Breite die sich aus dem § 32 StVZO ergibt.

Die lichttechnischen Einrichtungen an Fahrrädern wurden mit umfangreichen Änderungen des § 67 StVZO neu geregelt.

Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Fahrräder mit einer Breite über 1000mm müssen nach vorne und hinten gerichtete, paarweise
    horizontal angebrachte Rückstrahler sowie mindestens zwei weiße Scheinwerfer und zwei rote
    Schlussleuchten aufweisen, die mit einem seitlichen Abstand von maximal 200mm paarweise zur
    Außenkante abgebracht sein müssen
  • Fahrräder, die breiter als 1800mm sind, müssen den Anbauvorschriften hinsichtlich des Anbaus der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen für Personenkraftwagen entsprechen
  • eine Bremslichtfunktion ist zulässig
  • blinkende Scheinwerfer und Schlussleuchten sind unzulässig