Sie sind hier:
  • Startseite

Presse Aktuell:

Nach Fahrzeugkontrolle in Haft


(19.02.17)

Nach einer Fahrzeugkontrolle nahmen Zivilkräfte am Samstagabend zwei 24 und 38 Jahre alte Männer in Bremen-Nord fest. Die Polizisten leiteten diverse Ermittlungsverfahren gegen das Duo ein. Der 24-Jährige war darüber hinaus zur Festnahme ausgeschrieben. Er wurde festgenommen und in U-Haft verbracht.

Die Zivilstreife beobachtete, wie ein Ford Fiesta verbotswidrig in einen Grünzug in Gröpelingen im Bereich der Lindenhofstraße fuhr. Um eine Kontrolle durchzuführen, hielten die Polizisten das Auto in der Grambker Heerstraße an. Der Beifahrer versuchte sofort zu flüchten, konnte durch die Einsatzkräfte jedoch nach wenigen Metern gestellt werden. Bei ihm fanden die Zivilpolizisten drei Tütchen mit Amphetaminen und eine mit Marihuana. Er gab gegenüber den Polizisten zunächst falsche Personalien an, um der Vollstreckung eines gegen ihn bestehenden U-Haftbefehls entgegenzuwirken. Im weiteren Verlauf der Kontrolle fanden die Beamten seinen richtigen Namen heraus und nahmen den 24-Jährigen fest. Bei der Überprüfung des 38 Jahre alten Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass dieser unter Alkohol- (0,9 Promille) und Drogeneinfluss stand, geringe Mengen Betäubungsmittel mit sich führte und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Im Wagen entdeckte die Streife diverses Aufbruchswerkzeug wie Bolzenschneider und Schraubendreher sowie teure Werkzeuge, die vermutlich aus einem Diebstahl stammen. Ein aufgefundenes Messgerät konnte bereits einem besonders schweren Diebstahl aus einem Firmenfahrzeug vom 11. Februar zugeordnet werden. Die Sachen und Drogen wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Walle stellten die Polizisten weitere Beweismittel sicher.

Die beiden Verdächtigen wurden an einem Revier vorgeführt. Nach einer angeordneten Blutentnahme und einem positiven Drogen-Schnelltest (u. a. Amphetamine) wurde der 38-Jährige entlassen. Der 24-Jährige wurde wegen des gegen ihn vorliegenden U-Haftbefehls wegen Betruges der Justizvollzugsanstalt Bremen überstellt. Gegen beide wurde Ermittlungsverfahren u. a. wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und besonders schwerem Diebstahl eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

.
.






.
. .

Safer Internet Day 7. Februar 2017


Logo Safer Internet Day 2017

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, auch für Täter! Viele Nutzer sind sich der Gefahren nicht bewusst. Manche werden im Bereich Cybermobbing zu Tätern, wenn in Netzwerken Bilder versendet oder Kommentare abgegeben werden, die eine Person zum Beispiel beleidigen. Zum Opfer muss kein direkter Kontakt bestehen.
Was darf versendet werden, wie schützt man sich und was macht man, wenn man Opfer geworden ist?

Hier erfahren Sie mehr!
.
.

Haben Sie den Wolf erkannt?


Der Kopf eines Wolfes ist im Brustfell eines Schafes abgebildet

Im Märchen verkleidet sich der Wolf als Schaf. Im echten Leben geben Betrüger sich als andere aus.
Aktuell gab ein Betrüger vor, Polizist zu sein und hat versucht, einen älteren Herren zu betrügen. Der Herr sollte zu seiner Bank gehen und einen fünfstelligen Betrag abheben. Als Polizist wollte er das Vertrauen seines Opfers gewinnen.
Wie gehen Täter vor? Was kann Sie schützen? Lesen Sie hier mehr!

.
.

Codieraktion von Außenbordmotoren


Rechtzeitig zum Saisonstart bietet die Wasserschutzpolizei im Land Bremen wieder Codieraktionen von Außenbordmotoren an.
Codierte Außenborder erschweren Dieben den Absatz der Beute und schrecken somit ab.
Zu den Terminen

Gemeinsam für Ihre Sicherheit!


Abbildung eines Initiativschildes künstliche DNA

Willkommen im Jahr 2017!
Gleich zu Beginn dieses Jahres möchten wir Sie in Sicherheitsfragen unterstützen und bieten Ihnen verschiedene Veranstaltungen im Bereich Einbruchschutz an.
Unsere Kooperationspartner unterstützen uns dabei.
Sie sind uns wichtig!
Erfahren Sie hier mehr!