Sie sind hier:
  • Startseite

Presse Aktuell:

Pizzabote überfallen


(22.01.2017)

Zwei maskierte Räuber überfielen Samstagabend einen Pizzaboten im Bremer Stadtteil Vahr. Mit einem fingierten Anruf lockten sie ihn in eine Falle.

Ein unbekannter Anrufer bestellte eine Pizza zu einer Anschrift in der Bürgermeister-Reuter-Straße. Als der 22 Jahre alte Auslieferer an dem Wohnhaus nach dem Namen des angeblichen Kunden suchte, wurde er plötzlich von zwei maskierten Männern in Empfang genommen. Sie bedrohten den Lieferanten mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Nachdem der 22-Jährige seine Geldbörse ausgehändigt hatte, flüchtete das Duo in unbekannte Richtung.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Groß und mit kräftigen Staturen. Sie sprachen mit ausländischem Akzent und trugen bei der Tatausführung Sturmhauben, Handschuhe, olivenfarbene Armeekleidung und möglicherweise Springerstiefel. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 entgegen.

Sollten Sie Opfer ein Straftat geworden sein, alarmieren Sie sofort die Polizei. Prägen Sie sich Tätermerkmale und Fluchtrichtung ein und geben Sie die Hinweise an die Polizei weiter. So können Täter gefasst bzw. wichtige Täterhinweise erlangt werden. Weitere Infos unter www.polizei.bremen.de.

.
.






.
. .

Gemeinsam für Ihre Sicherheit!


Abbildung eines Initiativschildes künstliche DNA

Willkommen im Jahr 2017!
Gleich zu Beginn dieses Jahres möchten wir Sie in Sicherheitsfragen unterstützen und bieten Ihnen verschiedene Veranstaltungen im Bereich Einbruchschutz an.
Unsere Kooperationspartner unterstützen uns dabei.
Sie sind uns wichtig!
Erfahren Sie hier mehr!

Taschendiebe sind immer unterwegs...


Aufkleber, der auf Taschendiebstahl hinweist.

... und greifen in Ihre Taschen!
Alle Altersgruppen sind gefährdet!
Der Rucksack auf dem Rücken ist im Gedränge schnell unbemerkt geleert, der Griff in die Tasche wird ebenso nicht wahrgenommen. Denn Profis haben ihre Tricks und Ablenkungstaten.
Sie nutzen öffentliche Verkehrsmittel oder begleiten Sie unbemerkt beim Einkaufen... Lassen Sie sich nicht ablenken und beachten Sie unsere Tipps.
Schützen Sie sich!
.
.

Lassen Sie sich nicht antanzen!


Nicht nur in der Diskothek oder auf einer Veranstaltung, auch auf dem Weg nach Hause kann man Opfer eines Diebstahls mit der Masche des Antanzens werden.
Täter suchen den körperlichen Kontakt, dadurch werden Sie als Opfer abgelenkt und bemerken den Diebstahl erst nicht.

Dieser Film zeigt einen Smartphonediebstahl

.
.