Sie sind hier:
  • Startseite

Startseite

Sperrzeiten - Polizei am Wochenende erneut verstärkt präsent

(18.06.2021)

Ort: Bremen
Zeit: 18.06.2021

Auch an diesem Wochenende wird die Polizei die ab 1 Uhr geltende Sperrzeit für die Gastronomie kontrollieren. Nach wie vor gelten auch das Außerhaus-Verkaufsverbot von Alkohol (22 bis 6 Uhr) und das Mitführ- und Konsumverbot. Danach sind das Mitführen sowie der Konsum alkoholischer Getränke täglich von 1 bis 6 Uhr im Bereich der Schlachte und im Viertel verboten. Damit die Änderungen auch jedem bekannt sind, werden ab heute erneut Polizeikräfte an der Schlachte und im Viertel unterwegs sein und mit Flyern informieren.

Die Polizei wird am gesamten Wochenende verstärkt unterwegs sein und die Einhaltung der Regeln kontrollieren. Insbesondere Verstöße gegen das Mitführ-/Konsumverbot für Alkohol können ab 1 Uhr teuer werden, sie sind nach der aktuellen Allgemeinverfügung mit einem Bußgeld zwischen 300 und 2000 Euro belegt.

Die Polizei Bremen setzt weiter auf Ihre Einsicht und Vernunft. Durch das Sommerwetter und die Lockerungen sind aktuell vor allem junge Leute unterwegs. Und wo viele Menschen unterwegs sind, da gibt es auch vermehrt Konfliktpotential. Das haben die letzten Wochenenden gezeigt.
Darum:
Halten Sie sich an die Maßnahmen, auch wenn es schwerfällt. Vermeiden Sie Ansammlungen und halten Sie die Abstände ein und besuchen Sie keine stark frequentierten Plätze. Sollten alle Appelle nicht wirken, werden Platzverweise ausgesprochen und in letzter Konsequenz geht es Unverbesserlichen ans Portemonnaie.



Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ergeben sich im Bürgerservice folgenden Änderungen:

Zentrale Anzeigenaufnahme

Die zentralisierten Anzeigenaufnahmen finden ab sofort an den Revieren Vegesack, Innenstadt und Schwachhausen statt. Dort kann der Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter und der Bürger besser gewährleistet werden.
Alle anderen Standorte bieten vorübergehend keine Anzeigenaufnahme mehr an.

Die aktuellen Öffnungszeiten:
Revier Vegesack: Mo bis Sa, 10 bis 18 Uhr
Revier Schwachhausen und Innenstadt
Montag-Freitags 8-20 Uhr, Samstags 10-18 Uhr
Zusätzlich Sonntags 10-18 Uhr am Revier Innenstadt.

Um zur Eindämmung des Coronavirus auf vermeidbare persönliche Kontakte zu unseren Dienststellen zu verzichten, bietet die Polizei Bremen zusätzlich eine temporäre telefonische Anzeigenaufnahme an. Unter der Rufnummer 0421 362-12700, können Straftaten telefonisch angezeigt werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen die Anrufe Montag bis Freitag zwischen 6 und 22 Uhr, Samstag 8 Uhr bis 20 Uhr und am Sonntag 10 Uhr bis 18 Uhr entgegen.

Bürgersprechstunde

Die Bürgersprechstunde der Kontaktpolizisten entfällt bis auf Weiteres an allen Standorten. Im Gegenzug werden die KOP verstärkt in den Stadtteilen eingesetzt.
Sie haben ein Anliegen (kein Notruf, keine Onlineanzeige), möchten Hinweise geben? Dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular unter onlinewache.bremen.de oder schreiben Sie eine Nachricht an office@polizei.bremen.de.

Fahrrad-Registrierung

Serviceangebote, wie Fahrradregistrierungen, können zurzeit leider nicht durchgeführt werden, nicht zuletzt, um überfüllte Wartebereiche zu vermeiden und der Verbreitung des Virus bestmöglich entgegenzuwirken.

Präventionszentrum

Im Präventionszentrum sind persönliche Beratungen zu den Themen der Kriminal- und Verkehrsprävention nach Terminvereinbarung unter Angabe des Namens und der Erreichbarkeit wieder möglich.
Bitte beachten Sie, dass auch wir die Auflagen des Hygienekonzepts einhalten müssen.
Beratungen im Präventionszentrum

Onlinewache

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, empfehlen wir nach Möglichkeit geeignete Straftaten, wie z.B. Fahrraddiebstähle oder Sachbeschädigungen über die Onlinewache onlinewache.bremen.de anzuzeigen.


In Notfällen sind wir natürlich weiterhin als Ansprechpartner rund um die Uhr für Sie da – wählen Sie 110!


.

Zur Soko Rex, öffnet im neuen Fenster

.
.


Fit genug, Grafik und Link zu den Einstellungsvoraussetzungen der Polizei Bremen

weitere Informationen findest Du hier



Ausschreibung für den Polizeivollzugsdienst

Sie können sich bei uns bewerben für

  • die Polizei Bremen
  • die Polizei Bremen - Fachrichtung Wasserschutzpolizei mit Standort Bremerhaven
  • die Polizei Bremerhaven
  • beide Polizeibehörden des Landes Bremen

Hier finden Sie wichtige Bewerbungshinweise sowie einen weiteren Link zu unserer Stellenausschreibung und dem Bewerbungsonlineportal.

Bewerbungsfristen:
Die Bewerbungsfrist für den Einstellungstermin 01.10.2021 endete am 15.05.2021.
Für den Einstellungstermin 01.04.2022 können Sie sich weiterhin bewerben.

Stellenausschreibungen für den Nichtvollzugsdienst

Die Polizei Bremen bietet auch Stellen im Bereich des Nichtvollzugsdienstes an.
Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie hier.