Sie sind hier:
  • Startseite

Startseite

Zeugen nach Raubüberfall gesucht

(10.12.2018)

Am Sonntagmorgen raubten mindestens zwei Personen einen 28-jährigen Mann im Bereich Landwehrstraße aus. Dabei sprühten diese ihm zunächst Pfefferspray ins Gesicht und hielten ihm ein Messer an den Hals.

Am frühen Sonntagmorgen erschien ein 28-jähriger Mann am Polizeirevier Walle und gab an, dass er gegen 05:45 Uhr durch mindestens zwei Unbekannte im Bereich Landwehrstraße überfallen wurde. Die Männer hatten ihm zunächst Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Dann entrissen sie ihm das Telefon, mit dem er gerade telefonierte. Ihm wurde mehrfach in den Bauch geschlagen und ein Messer von hinten an den Hals gehalten. Die Räuber forderten dann die Geldbörse des 28-Jährigen. Nachdem er diese herausgab, ließen sie von ihm ab und flüchteten in stadteinwärtiger Richtung.

Die Polizei Bremen sucht Zeugen, die im Bereich Landwehrstraße oder der näheren Umgebung gegen 05:45 Uhr entsprechende Beobachtungen gemacht haben. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362 – 3888 zu melden.

.
.



.

Einstellungsberatungsgespräche

Das Einstellungsteam der Polizei Bremen bietet ab dem 10.07.2018 Gruppenberatungsgespräche zum Einstellungs- und Auswahlverfahren an. Die Termine finden Sie hier

.


Ausschreibung Polizeivollzugsdienst für das Einstellungsjahr 2019

Ab sofort können Sie sich bei uns bewerben für

Hier finden Sie die Stellenausschreibung sowie das online-Bewerbungsportal.

Auf Grund der hohen Einstellungszahlen stehen die Chancen so gut wie noch nie einen Studienplatz zu bekommen!

Waffen- und Glasflaschenverbot

Beschilderung der Waffen- und Glasflaschenverbotszone, jpg, 24.0 KB

Im Bereich der Bahnhofsvorstadt ist eine Waffenverbotszone eingerichtet. Dieser Bereich ist in einem Kartenausschnitt gekennzeichnet und mit einer Beschilderung versehen.

Waffenverbotszone

.
.

Polizeireform 2600

, jpg, 55.1 KB

Hier finden Sie das Konzept zur zukünftigen Ausrichtung der Polizei Bremen und häufig gestellte Fragen hinsichtlich der regionalen Polizeiarbeit.

Konzeptpapier (pdf, 2 MB)
Fragen zur Polizeireform (pdf, 163.1 KB)

.
.