Sie sind hier:
  • Startseite

Startseite

Rauchen gefährdet die Gesundheit!

(26.11.2020)

Unbekannte sprengten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen Zigarettenautomaten in Gröpelingen und richteten Sachschaden an. Die Polizei sucht nach Zeugen und warnt.

Anwohner der Lindenhofstraße wurden gegen 1.50 Uhr durch den lauten Knall geweckt. Den schnell eintreffenden Einsatzkräften bot sich ein Bild der Verwüstung. Der Automat wurde durch die Detonation völlig zerstört, im Umfeld lagen Münzgeld und Zigarettenschachteln. Der Tatort wurde von Delaborierern gesichert und untersucht. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 entgegen.

Neben der strafrechtlichen Verfolgung warnt die Polizei: Wer illegale Böller verwendet oder sie selber herstellt, bringt sich in große Gefahr. Denn bei selbst hergestellten Feuerwerkskörpern können unter Umständen schon geringste thermische oder mechanische Einwirkungen zu einer Explosion führen. Knalltraumen, Verbrennungen, zerfetzte oder abgerissene Körperteile und andere schwere Verletzungen bis hin zum Tod – das können die Folgen von unsachgemäßem Gebrauch von illegalen, selbstgebastelten Böllern sein.



Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ergeben sich im Bürgerservice folgenden Änderungen:

Zentrale Anzeigenaufnahme

Die zentralisierten Anzeigenaufnahmen finden ab sofort an den Revieren Vegesack, Innenstadt und Schwachhausen statt. Dort kann der Gesundheitsschutz für die Mitarbeiter und der Bürger besser gewährleistet werden.
Alle anderen Standorte bieten vorübergehend keine Anzeigenaufnahme mehr an.

Die aktuellen Öffnungszeiten:
Revier Vegesack: Mo bis Sa, 10 bis 18 Uhr
Revier Schwachhausen und Innenstadt
Montag-Freitags 8-20 Uhr, Samstags 10-18 Uhr
Zusätzlich Sonntags 10-18 Uhr am Revier Innenstadt.

Um zur Eindämmung des Coronavirus auf vermeidbare persönliche Kontakte zu unseren Dienststellen zu verzichten, bietet die Polizei Bremen zusätzlich eine temporäre telefonische Anzeigenaufnahme an. Unter der Rufnummer 0421 362-12700, können Straftaten telefonisch angezeigt werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen die Anrufe Montag bis Freitag zwischen 6 und 22 Uhr, Samstag 8 Uhr bis 20 Uhr und am Sonntag 10 Uhr bis 18 Uhr entgegen.

Bürgersprechstunde

Die Bürgersprechstunde der Kontaktpolizisten entfällt bis auf Weiteres an allen Standorten. Im Gegenzug werden die KOP verstärkt in den Stadtteilen eingesetzt.
Sie haben ein Anliegen (kein Notruf, keine Onlineanzeige), möchten Hinweise geben? Dann nutzen Sie bitte unser Kontaktformular unter onlinewache.bremen.de oder schreiben Sie eine Nachricht an office@polizei.bremen.de.

Fahrrad-Registrierung

Serviceangebote, wie Fahrradregistrierungen, können zurzeit leider nicht durchgeführt werden, nicht zuletzt, um überfüllte Wartebereiche zu vermeiden und der Verbreitung des Virus bestmöglich entgegenzuwirken.

Präventionszentrum

Im Präventionszentrum sind persönliche Beratungen zu den Themen der Kriminal- und Verkehrsprävention nach Terminvereinbarung unter Angabe des Namens und der Erreichbarkeit wieder möglich.
Bitte beachten Sie, dass auch wir die Auflagen des Hygienekonzepts einhalten müssen.
Beratungen im Präventionszentrum

Onlinewache

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, empfehlen wir nach Möglichkeit geeignete Straftaten, wie z.B. Fahrraddiebstähle oder Sachbeschädigungen über die Onlinewache onlinewache.bremen.de anzuzeigen.


In Notfällen sind wir natürlich weiterhin als Ansprechpartner rund um die Uhr für Sie da – wählen Sie 110!


.

Zur Soko Rex, öffnet im neuen Fenster

.
.


Fit genug, Grafik und Link zu den Einstellungsvoraussetzungen der Polizei Bremen

weitere Informationen findest Du hier



Ausschreibung für den Polizeivollzugsdienst

Sie können sich bei uns bewerben für

  • die Polizei Bremen
  • die Polizei Bremen - Fachrichtung Wasserschutzpolizei mit Standort Bremerhaven
  • die Polizei Bremerhaven
  • beide Polizeibehörden des Landes Bremen

Hier finden Sie wichtige Bewerbungshinweise sowie einen weiteren Link zu unserer Stellenausschreibung und dem Bewerbungsonlineportal.

Wichtiger Hinweis: Das Bewerbungsverfahren für den Einstellungstermin 01.04.2021 ist beendet. Für das Einstellungsverfahren zum 01.10.2021 und 01.04.2022 können Sie sich weiterhin bewerben.