Sie sind hier:
  • Startseite

Startseite

Polizei stoppt Autorennen

(17.03.19)

Die Polizei stoppte in der Nacht zu Sonntag ein mutmaßliches Autorennen auf der Oldenburger Straße. Ein 23 Jahre alter Raser wurde vorläufig festgenommen, sein Wagen und Führerschein sichergestellt. In diesem Zusammenhang kontrollierte die Polizei auch 23 Fahrzeuge und 37 Personen auf dem Gelände eines Einkaufsparks in Stuhr-Brinkum.

Nach Hinweisen auf ein möglicherweise bevorstehendes Autorennen auf der Autobahn 281 mit etwa 30 hochmotorisierten Limousinen und Sportwagen rückte die Polizei mit mehreren Einsatzwagen und Zivilstreifen aus. Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte entfernte sich der Tross, die Autos fuhren in unterschiedlichen Richtungen davon. Im Zuge der Fahndung wurden zwei Fahrzeuge am Breitenweg gemeldet, die mit lauten Motorengeräuschen und augenscheinlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit den Breitenweg und weiterführend die Oldenburger Straße in Richtung Delmenhorst befuhren. Die beiden Fahrzeuge konnten von Einsatzkräften verfolgt werden. Im weiteren Verlauf beobachteten die Polizisten ein klassisches Straßenrennen, das in Teilen auch videografiert wurde. Die Raser waren zwischenzeitlich mit Spitzengeschwindigkeiten von über 160 km/h bei erlaubten 60 km/h unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Woltmershausen bremsten die nebeneinander fahrenden Autos erstmalig ab. Eines der beiden Fahrzeuge fuhr dann an der Abfahrt aus, das zweite Auto raste mit 100 Stundenkilometern weiter. Der Streifenwagen konnte den Audi S4 schließlich an der Abfahrt zur Autobahn 281 stellen. Der 23 Jahre alte Fahrer aus Bremen wurde vorläufig festgenommen. Sein Führerschein und das Fahrzeug wurden sichergestellt.

Etwas später wurden im Einkaufspark an der Bremer Straße in Brinkum ca. 20 Fahrzeuge der sog. Tuner-Szene angetroffen. Die Polizei sperrte die Abfahrtswege aus dem Park und richtete eine Kontrollstelle ein. Die Einsatzkräfte stellten die Personalien sämtlicher Anwesenden fest. Es wurden insgesamt 37 Personen und 23 Fahrzeuge kontrolliert. Technische Manipulationen oder strafrechtliche Verstöße konnten nicht festgestellt werden. Die Angetroffenen verhielten sich kooperativ, sie wurden nach einer Gefährderansprache vor Ort entlassen. Die Kontrolle erfolgte in Zusammenarbeit mit der Polizei Niedersachsen.

Die Polizei Bremen ermittelt nun im Fall des 23-Jährigen wegen Verdachts eines verbotenen Autorennens: Wer im Straßenverkehr ein nicht erlaubtes Kraftfahrzeugrennen ausrichtet, durchführt oder daran teilnimmt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.



.


Kidsday 2019

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Polizei Bremen wieder am Girlsday/Zukunftstag, der bundesweit am 28. März 2019 stattfindet. Wir werden bei unserem Kidsday verschiedene Bereiche der Polizeiarbeit vorstellen und es wird Aktionen zum Mitmachen und Lernen geben.

Wir freuen uns über Ihre zahlreich bei uns eingegangenen Anmeldungen. Für dieses Jahr mussten wir daher bereits frühzeitig das Anmeldeverfahren beenden.
Denjenigen, die sich noch nicht anmelden konnten, wünschen wir viel Glück im Jahr 2020.

Diejenigen, die ihr Kind angemeldet haben, bitten wir um Geduld, wir werden Sie zeitnah kontaktieren.

Ihre Polizei Bremen

Einstellungsberatungsgespräche

Das Einstellungsteam der Polizei Bremen bietet seit dem 10.07.2018 Gruppenberatungsgespräche zum Einstellungs- und Auswahlverfahren an. Die Termine finden Sie hier

.


Stellenausschreibungen für den Nichtvollzugsdienst

Ausschreibung Polizeivollzugsdienst für das Einstellungsjahr 2019 VERLÄNGERUNG BEWERBUNGSENDE: 30.04.2019 !

Ab sofort können Sie sich bei uns bewerben für

Hier finden Sie die Stellenausschreibung sowie das online-Bewerbungsportal.

Auf Grund der hohen Einstellungszahlen stehen die Chancen so gut wie noch nie einen Studienplatz zu bekommen!

Codieraktion von Außenbordmotoren

Ein Beamter der Wasserschutzpolizei beim Kodieren eines Bootsmotors, jpg, 27.2 KB

Die Wasserschutzpolizei des Landes Bremen setzt zum Anfang der Saison ein Zeichen gegen den Diebstahl!
Wir freuen uns, den Wassersportlern Aktionen im Frühjahr anbieten zu können.
Wir möchten im persönlichen Gesprächen über geeignete Sicherungssysteme für Boote und Motoren informieren und eine Individualnummer am Außenborder eingravieren.
Die Terminübersicht und weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier

Leben online - wirklich sicher?

Schatten von einer Person vor einem Computer, png, 66.8 KB

Sie schauen in Ihren E-Mail-Account und sehen Nachrichten von unbekannten Absendern? Sie sind neugierig und öffnen die E-Mail, was der oder die Fremde von Ihnen möchte?

Der Absender sind Sie selbst…
Eine bekannte Bank oder Firma sendet Ihnen in einer E-Mail die Informationen, dass Ihr Konto gesperrt wurde…vorsichtshalber…

Wie verhalten Sie sich in dieser Situation richtig?
Was sollten Sie auf keinen Fall machen?
Wo erhalten Sie Informationen und / oder Hilfe? Hier

Waffen- und Glasflaschenverbot

Beschilderung der Waffen- und Glasflaschenverbotszone, jpg, 24.0 KB

Im Bereich der Bahnhofsvorstadt ist eine Waffenverbotszone eingerichtet. Dieser Bereich ist in einem Kartenausschnitt gekennzeichnet und mit einer Beschilderung versehen.

Waffenverbotszone

.
.

Polizeireform 2600

, jpg, 55.1 KB

Hier finden Sie das Konzept zur zukünftigen Ausrichtung der Polizei Bremen und häufig gestellte Fragen hinsichtlich der regionalen Polizeiarbeit.

Konzeptpapier (pdf, 2 MB)
Fragen zur Polizeireform (pdf, 163.1 KB)

.
.