Sie sind hier:
  • Wasserschutz

Die Wasserschutzpolizei

Die Wasserschutzpolizei des Landes Bremen befindet sich seit Jahrzehnten in einem ständigen Anpassungsprozess.

Mehr als bei jeder anderen Polizeibehörde des Landes waren und werden die Geschicke der Wasserschutzpolizei von der Entwicklung der Hafenwirtschaft in den Weserhäfen und des nationalen und internationalen Seeverkehrs beeinflusst.

Die Beamtinnen und Beamten verrichten ihren Dienst von Bremen und Bremerhaven aus. Auf See sind sie mit Küstenbooten und auf dem Fluss mit Streckenbooten unterwegs. Viele Aufgaben in den Häfen und an den Ufern werden aber auch mit dem Auto oder mit Schlauchbooten erledigt.

Die Aufgaben der Wasserschutzpolizei des Landes beispielhaft aufgeführt:

  • Überwachung des Schiffsverkehrs
  • Überwachung der Sicherheitsvorschriften für Seeschiffe
  • Besetzung und Bemannung der Seeschiffe
  • Schutz der Meeresumwelt
  • Flaggen und Registerrecht
  • Soziale Sicherheit der Seeleute
  • Transport und Umschlag gefährlicher Güter
  • Sicherheit in der Binnenschifffahrt
  • Sicherheit in der Sportschifffahrt
  • Hafensicherheit
  • Umwelt- und Naturschutz
  • Fischereirecht
  • Bearbeitung von Schiffsunfällen

.
.






.
.

Die Wasserschutzpolizei des Landes Bremen stellt sich vor


Video überspringenvideo starten/anhaltenleiserlauter

Erreichbarkeiten

Boot Visura der Wasserschutzpolizei

Wasserschutzpolizei des Landes

Standort Bremen
Daniel-von-Büren-Str. 2b
28195 Bremen
Tel.: Zentralruf 0421-3620

Weitere Telefonummern in Bremen

.
.

Wasserschutzpolizei des Landes

Standort Bremerhaven (24/7)
Gatehouse 3
Senator-Borttscheller-Str. 1b
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471-596-98500

Weitere Telefonnummern in Bremerhaven

.
.