Sie sind hier:
  • Startseite

Presse Aktuell:

Radfahrer in Strom tödlich verunglückt


(31.07.15)

Am Freitagmorgen kollidierte in der Stromer Landstraße ein Radfahrer mit einem Pkw. Der Fahrradfahrer wurde hierbei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Ein 45 Jahre alter Mann aus Brake befuhr mit seinem Audi die Stromer Landstraße stadteinwärts.
An der Einmündung der Brokhuchtinger Landstraße kam plötzlich ein 60 Jahre alter Radfahrer von rechts und wollte vermutlich den auf der linken Seite verlaufenden Radweg in Richtung Innenstadt erreichen. Der vorfahrtberechtigte Autofahrer erfasste den Radfahrer mit der rechten Fahrzeugfront. Dabei wurde der Radfahrer auf die Motorhaube geladen, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Trotz intensiver Reanimationsversuche der zuerst eintreffenden Polizeibeamten und anschließend durch den Notarzt erlag der Radfahrer noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen.

Der Audifahrer erlitt einen Schock. Er und auch die Einsatzkräfte wurden durch den Polizei-Notfallseelsorger betreut.

.
.






.
.

Berufsinfos / Bewerbungsverfahren 2016


ein alter und ein neuer Streifenwagen der Polizei Bremen

Ab sofort finden Sie unter Beruf & Studium die neuesten Informationen zum Bewerbungsverfahren 2016.

Die für eine Bewerbung erforderlichen Bewerbungsunterlagen stehen ab 08.08.2015 zur Verfügung.

Sie können sich bereits jetzt auf unserem Bewerbungsportal über den Ablauf der Bewerbung informieren.

Annahmeende für Ihre Bewerbung ist der 15.12.2015.
.
.

Videowettbewerb Straßenraub - gewonnen hat...


Siegerehrung der Teilnehmer des Videowettbewerbs

Wir möchten Ihnen das Video zeigen, das den ersten Platz belegt hat.
Nehmen Sie sich kurz Zeit, es lohnt sich!
Viel Spaß dabei!
Hier gelangen Sie zum Film!
.
.

Fankontaktbeamte der Polizei Bremen


Bild Polizist und Fan

Seit der Saison 2009/2010 werden bei Heimspielen des SV Werder Bremen sogenannte Fankontaktbeamte der Polizei Bremen eingesetzt.
Ihre Aufgabe ist es, den Heim- und Gästefans als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Weitere Informationen zu den Fankontaktbeamten finden Sie hier.

.
.


Polizeistation Findorff vorübergehend umgezogen


Polizistin am Telefon

Das Gebäude der Polizeistation Findorff in der Fürther Straße 43 wird umgebaut. Die Baumaßnahmen dauern etwa drei Monate.Während dieser Zeit sind die Beamten in den Räumlichkeiten der Wache in der ÖVB-Arena/Stadthalle untergebracht. Die Wache befindet sich auf der Bürgerweide links neben dem Eingang zum Congress-Centrum. Während des Umbaus findet keine Bürgersprechstunde statt. Sie können jedoch Termine vereinbaren. Über die bekannten Rufnummern oder den Zentralruf 3620 erreichen Sie die Beamten weiterhin. In dringenden Fällen können Sie die Einsatzdienststandorte im Walle-Center und in der Innenstadt, Am Wall, aufsuchen. Diese Standorte sind rund um die Uhr erreichbar.
.
.