Sie sind hier:

Einbruchschutz

Einbruchschutz - ausgebildete Fachleute

Männer beseitigen ein Kellerrost und klettern in den Schacht

Auf der nachfolgenden Liste finden Sie die Handwerksbetriebe, die wir empfehlen / Handwerkernotdienst:
Adressennachweis 4.Quartal 2021 (pdf, 445.3 KB)

Adressennachweis - Liste geschulte Handwerker und Handwerkerinnen

Eingeschlagene Scheibe eines Fensters

Mit dem Kauf von mechanischen Sicherungen zum Schutz gegen Einbruch ist es meist nicht getan. Nur der fachgerechte Einbau durch ein geeignetes Fachunternehmen garantiert den Erfolg gegen Einbruchsversuche.

Die Polizei Bremen stellt interessierten Mitbürgern und Mitbürgerinnen einen Adressennachweis von Handwerksbetrieben zur Verfügung, die ihre fachliche Qualifikation (Eignung) zum Einbau von Sicherungseinrichtungen nachgewiesen haben, den Errichternachweis "Mechanische Sicherungseinrichtungen".
Die Qualifikationsvoraussetzungen sind im "Bundeseinheitlichen Pflichtenkatalog" festgeschrieben und für jedermann einsehbar.

Ratsuchenden wird vor dem Kauf von Sicherungstechnik empfohlen, die Beratung des Präventionszentrums der Polizei Bremen in Anspruch zu nehmen.

Interessierte Fachbetriebe der Gewerke: Tischlereien, Glasereien, Schlossereien und Betribe für Rollläden, die die Anforderungen erfüllen, können die Aufnahme in den Errichternachweis "Mechanische Sicherungseinrichtungen" bei der Polizei Bremen beantragen.

Beachten Sie:
Auswärtige Firmen müssen auf der Errichterliste ihres örtlich zuständigen LKA geführt werden, um den Antrag zur Übernahme auf die Errichterliste in Bremen zu stellen. Die Polizei Bremen akzeptiert nur Bewerber und Bewerberinnen aus dem näheren Umfeld Bremens und Bremerhavens. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Nähere Infos unter:
Präventionszentrum der Polizei

Kontakt:
praeventionszentrum@polizei.bremen.de


.

Wichtige Informationen für interessierte Firmen

Interessierte Handwerksbetriebe können sich unter folgenden Links die notwendigen Informationen und Formulare

herunterladen/ausdrucken.